Basisausbildung
Selbstschutz – Selbstverteidigung

Inhalt

Unsere Methodik geht weg von standardisierten Selbstverteidigungstechniken, welche unter realen Bedingungen nicht funktionieren und konzentrieren sich auf dynamische Bewegungsabläufe der Täter / der Aggressoren. 

Im Vordergrund steht bei uns die Freude an der Bewegung der TeilnehmerInnen und der Spaß mit anderen etwas zu lernen. Des Weiteren muss man in einer Auseinandersetzung lernen seine Ressourcen zu sparen, damit man weiterhin verteidigungsfähig bleibt.

Zielgruppe

Lernziele

"There is a tremendous difference between shooting methods that work well when you're simply trying to put holes in the target and those that work well when the target is trying to put holes in you!" (Col. Rex Applegate)

Die Grundlagen für diese Trainingsoffensive der CAMPUS Security & Training Group GmbH bilden  wissenschaftliche Erkenntnisse über menschliches Reaktionsverhalten, sog. Stressreaktionen.

Besonders relevant ist die Aktivierung des  Nervensystems. Gleichzeitig aktiviert sich das Nebennierenmark, welches Adrenalin ausschüttet.

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE AUSBILDUNG: 

  • vollendetes 18. Lebensjahr
  • einwandfreier Leumund (Strafregister)
  • Keine behördlichen Waffeneinschränkungen
  • Schriftliche Zustimmung / Haftungsausschluss über die körperliche und psychische Gesundheit
  • B1 Deutsch in Wort und Schrift

Termine