Basisausbildung
Brandschutz für Sicherheitspersonal

Inhalt

Im Rahmen der Auslagerung betrieblicher Aufgaben werden zahlreiche Aufgaben an Sicherheitsdienste übertragen. Über die reinen Sicherungsaufgaben hinaus übernehmen sogenannte „All Service-Dienste“ auch Zusatztätigkeiten wie Brandschutzagenden. Dieser Status findet sich auch in gesetzlichen Regelungen, wie in den Aufgaben der Sicherheitsvertrauensperson, der Betriebssicherheitsverordnung und der Arbeitsstättenverordnung wieder.

Zielgruppe

Lernziele

Bei einem Brand hat die Menschenrettung die erste Priorität. 

Um diese Aufgabe sicher, ruhig und verantwortungsbewusst erfüllen zu können, um bei Feuer gelassen und souverän zu handeln, benötigen auch Sicherheitskräfte eine solide Ausbildung und Schulung.

Wesentliche Inhalte rund um die Brandschutzausbildung für Sicherheitskräfte (u.a.):

  • Verantwortlichkeiten und Berufsrolle.
  • Schutzrelevante Zielsetzungen.
  • Der bauliche und der technische Brandschutz.
  • Der innerbetriebliche und organisatorische Brandschutz.
  • Kooperation mit eingesetzten Fremdfirmen oder Handwerkern.
  • Verhalten, Prozesse, Evakuierung und die Menschenrettung im Brandfall.
  • Die Maßnahmen nach einem Brand.
  • Dokumentationen und präventive Checklisten.

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE AUSBILDUNG: 

  • vollendetes 18. Lebensjahr
  • einwandfreier Leumund (Strafregister)
  • Schriftliche Zustimmung / Haftungsausschluss über die körperliche und psychische Gesundheit
  • B1 Deutsch in Wort und Schrift

Termine